M51 – die Zweite

Beobachtungsbericht

Zwei Tage nach meinem ersten whirlpool-Versuch wollte ich es nochmal wagen. Und diesmal war das Seeing bombig.

Nachdem ich meine Planetenaufnahmen alle im Kasten hatte, lies ich das Teleskop in Richtung M51 schwenken. Und die Whirlpool-Galaxie kam tatsächlich ins Sichtfeld, wenn auch ziemlich am Rand. Ich begann langsam, mich mit der Montierung anzufreunden. Erstmal paar Testaufnahmen gemacht, bevor es ans Eingemacht gehen würde.

Als die Testbilder fertig waren, wollte ich M51 in die Bildmitte stellen. Ich drückte eine Taste an der Steuerung, doch es war die Falsche. Verschwunden war die Galaxie. Und nun kam noch das Problem Tau hinzu, das ich vorher nie so negativ bemerkt hatte. Der Telrad-Sucher, der mir vor zwei Tagen so geholfen hatte, war komplett zugetaut. Als ich den Tau wegwischte, stieß ich gegen ein Bein vom Stativ. Feierabend. Ich fand sie nicht mehr, die Strudelgalaxie.

Ich find es erstaunlich, was mit diesen  4 Bildern mit insgesamt 3 Minuten Belichtungszeit und „nur“ ISO 1600 in der BEA möglich war.

Bild M51

Bild mit den eingebetteten Einstellungen speichern.
Bild mit den eingebetteten Einstellungen speichern.

Daten

Datum:             25.5.2014
Uhrzeit:           1:19

Teleskop:          GSO-RC 10Zoll 2000mm
Montierung:        AZ-EQ6GT.

Kamera:            Canon EOS 600D
ISO:               1600
Belichtungszeit:   2 x 1min + 2 x 30s
Format:            CR2
Brennweite:        2000mm

Bildbearbeitung

deepsky-stacker
darktable
Edgar

Advertisements

3 Gedanken zu „M51 – die Zweite

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s